Ausbaugewerke

Das Abschottungsprinzip ist die älteste und zugleich wirksamste Maßnahme des vorbeugenden baulichen Brandschutzes. Die raumabschließenden Wände und Decken verhindern für die Dauer ihrer Feuerwiderstandsfähigkeit eine Ausbreitung von Feuer und Rauch und begrenzen damit den Brandschaden auf den Brandentstehungsraum oder Brandabschnitt.
Brandschutz nach dem Abschottungsprinzip kann aber nur dann wirksam sein, wenn die für die Gebäudenutzung notwendigen Öffnungen für Leitungsdurchführungen und Rohrleitungen fachgerecht verschlossen werden, damit die Wände und Decken keine Schwachstellen aufweisen und eine ausreichend lange Feuerwiderstandsklasse besitzen.
Brandschutz an Elektroleitungen:   Brandschutz an Rohrleitungen:
  • Mineralfaser- und Mörtelabschottungen
  • Verkleidung von Elektrotrassen
  • Lieferung und Montage von Kabelbandagen
  • Brandschutzbeschichtungen
  • Provisorische und dauerhafte Kissenabschottungen
 
  • Abschottung von brennbaren und nichtbrennbaren Rohrleitungen
  • Lieferung und Montage von Rohrmanschetten
  • Verkleidung/ Ummantelung von Sprinklerleitungen
Brandschutz an Brandschutzklappen und Lüftungskanälen:   Brandschutz im Bereich Hochbau/ Haustechnik:
  • Verkleidung ausgelagerter Brandschutzklappen
  • Verpressen der Fugen um Brandschutzklappen mittels modernster Technik
  • Anbindung von Brandschutzklappen in Leichtbauwänden
  • Verkleidung von Lüftungskanälen
 
  • Erstellen von feuerwiderstandsfähigen Wänden, Decken und Fugen
  • Stahlträgerverkleidungen und -beschichtungen
  • Lieferung und Montage von Brandschutztüren
  • Verpressen von Türzargen
Weitere Systeme auf Anfrage.    


Beratung - Planung - Ausführung
Jacobsen Brandschutz KG
Theodorstr. 41 P
22761 Hamburg
Telefon: (040) 182 90 790
Telefax: (040) 182 90 799
info@jacobsen-brandschutz.com
© 2017 by Jacobsen Brandschutz
All rights reserved.

site created and hosted by nordicweb